Haben der Bund und die Länder sich auf einen einheitlichen rechtlichen Umsetzungsweg der elektronischen Rechnung und auf ein einheitliches Rechnungsformat verständigt?

Nein und nein: Die EU Richtlinie 2014/55/EU wurde im deutschen Recht in § 4a E-Government-Gesetz umgesetzt. Entsprechend dieser Norm wurde auf Seiten der Bundesregierung die Verordnung über die elektronische Rechnungsstellung im öffentlichen Auftragswesen des Bundes (E-Rech-VO) erlassen.

Die Bundesländer haben die Regelungen zumeist in Ihren E-Government-Gesetzen verankert. Insofern sind im Zweifel die länderspezifischen Regelungen sowohl in Bezug auf den (rechtlichen) Umsetzungsweg als auch in Bezug auf das Rechnungsformat zu berücksichtigen.