FeRD-Konferenz 2024 – „Die E-Rechnung kommt an”

Am 16. Mai 2024 im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz in Berlin

Die elektronische Rechnung spielt eine immer größere Rolle, wenn es darum geht, Unter­nehmen und Ver­waltungen digital aufzustellen. Aktuelle Entwicklungen auf euro­päischer Ebene sowie die geplante Einfüh­rung eines elektro­nischen Umsatz­steuer­melde­systems und die damit verbundene Verpflichtung zur E-Rechnung im B2B-Bereich in Deutsch­land, fördern diese positive Entwick­lung: Die elektronische Rechnung kommt also immer stärker in der Praxis an.

Das Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) begleitet diese Ent­wick­lungen seit vielen Jahren sowohl auf legislativer Ebene als auch bei der praktischen Umsetzung. Vor zehn Jahren wurde unser kostenfrei verfügbarer E-Rechnungsstandard ZUGFeRD erstmalig veröffentlicht. Unser Wissen und unsere Erfahrung möchten wir gerne mit Ihnen teilen.

FeRD-Konferenz
„Die E-Rechnung kommt an“


am 16. Mai 2024, ab 10:00 Uhr
im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, Berlin


Programm

ab 8:30 Uhr



Registrierung der Teilnehmer
10:00 Uhr Begrüßung durch die FeRD-Leitung
Ivo Moszynski, Andreas Michalewicz

10:15 Uhr

Begrüßung und Eröffnung
Dr. Sabine Hepperle, Leiterin Abteilung Mittelstandspolitik, Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

10:30 Uhr Impuls-Vortrag „KI in der Dokumenten-Verarbeitung“
Prof. Dr. Andreas Dengel, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz

11:00 Uhr

Einführung der verpflichtenden E-Rechnung in Deutschland
Ministerialrat Winfried Keisinger, Bundesministerium der Finanzen

11:30 Uhr

Lessons Learned E-Rechnung B2G
Sebastian Eckert, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern und für Heimat

12:00 Uhr

Paneldiskussion zur Einführung der B2B-E-Rechnung mit Vertretern der Wirtschaftsverbände

Impuls und Moderation:
Stephan Greulich, Leiter FeRD-Competence Center „Geschäftsprozesse & Compliance“
  • Brigitte Neugebauer, Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK)
  • Dr. Donovan Pfaff, Gesellschaft zur Förderung des automatisierten Rechnungswesen e.V. (GfaR)
  • Charleen Roloff, Bitkom e.V.
  • Simone Schlewitz, Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V. (ZDH)
12:45 Uhr

Networking mit Mittagsimbiss
14:00 Uhr

10-jähriges ZUGFeRD-Jubiläum: Rückschau und Ausblick

14:30 Uhr

Paneldiskussion zu ZUGFeRD, XRechnung und EDI in der Praxis

Impuls und Moderation:
Rolf Wessel und Dr. Bernd Wild, beide Leiter des FeRD-Competence Centers „Standards, Formate & Integration“
  • Pierre Bonsack, SAINT-GOBAIN Distribution Bâtiment France
  • Julia Braun, DATEV eG
  • Klaus Förderer, GS1 Germany GmbH
  • Marcus Hartmann, ZUGFeRD Community
  • Mike Hoffmann, Adolf Würth GmbH & Co KG
15:15 Uhr

Kaffeepause
15:45 Uhr

Impuls und Pandeldiskussion „eInvoicing in Europe“

Englische Moderation:
Daniel Vinz, AWV-Fachreferent „Digitale Standards“
  • Henrik Møller, Chairman for the Swedish Service Providers forum. Part of the GENA Executive Committee (Schweden)
  • Cyrille Sautereau, Präsident des „Forum National de la Facture Electronique et des Marchés Publics Electroniques“ (FNFE-MPE) (Frankreich)
  • Dr. Bianca Wöhrer, FH Campus Wien, Institut für Steuerrecht (Österreich)
16:30 Uhr

Verabschiedung durch die FeRD-Leitung

16:45 Uhr

Ende der Konferenz


Anmeldung

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Teilnehmerzahl für die Konferenz begrenzt ist. Deshalb empfehlen wir allen Interessierten, sich schon umgehend verbindlich und kostenfrei anzumelden:

→ zur Anmeldung

Bei Fragen zu Ihrer Anmeldung wenden Sie sich bitte an Frau Werthmüller.


Bild: Adobe Stock / laranik